Fahrerlose Transportsysteme mit Serienfahrzeugen

Unser Angebot an kundenspezifischen Fahrerlosen Transportsystemen ergänzen wir um
automatisierte Serienfahrzeuge / FTF u.a. von Linde und Jungheinrich, Europas führenden Herstellern für Flurförderfahrzeuge. Seit über 20 Jahren automatisiert EK Automation Großseriengeräte - EK Automation hat bereits über 600 Serienfahrzeuge automatisiert.  
Diese Serienfahrzeuge rüsten wir mit EK-eigenen Navigations- und Steuerungssystemen aus und stimmen das System auf die Kundenanforderungen ab.

Da diese Systeme mit vorbereiteten Modulen arbeiten, bieten wir für viele Anwendungen in unterschiedlichen Branchen einen kostengünstigen Einstieg in die Technologie der Fahrerlosen Transportsysteme. Weitere Vorteil beim Einsatz von Serienfahrzeugen sind die kurze Planungs- und Inbetriebnahmezeiten, schnelle Lieferungen sowie die flexiblen Anpassungsmöglichkeiten.
Zusätzlich können die Fahrzeuge – z.B. für besondere Aufgaben – nach wie vor manuell bedient werden.

EK Seriengeräte bieten wir als Schlepper, Niederhubfahrzeuge oder Hochhubfahrzeuge an.

Beispiel fahrerloser Schlepper:

Linde P30C/P50C

Einfache Konzeption mit hohem Schleppvermögen bedeutet eine hohe Transportleistung bei äußerst geringen Kosten.

Beispiel fahrerloser Niederhubwagen:

Jungheinrich ERE 225

Vollautomatischer Elektrostapler mit wartungsfreiem Drehstrommotor.

Niederhubwagen Jungheinrich ERE 225

Beispiel fahrerloser Hochhubwagen:

Linde L16

Simple Installation durch Lasernavigation oder Konturen-Umgebungsnavigation