News

Innovative Unternehmen der Region öffnen Türen für Studierende – so auch EK AUTOMATION

Wissenschaft und Wirtschaft im Landkreis Harburg zu vernetzen


– das ist eines der Ziele für den TIP Innovationspark Nordheide, den die WLH Wirtschaftsförderung im Landkreis Harburg GmbH derzeit in Buchholz i.d.N. entwickelt. Dazu gehört auch, Nachwuchskräften den fachlichen Austausch mit führenden Unternehmen zu ermöglichen. Studierende des Fachbereichs Handel und Logistik der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften konnten so auch einmal einen Blick hinter die Kulissen bei der E&K Automation GmbH werfen. 

Jan Drömer, CIO bei E&K, stellte die Strukturen des Unternehmens vor und führte durch die Veranstaltung, die am 18. September 2019 stattfand.

„Wir freuen uns, dass die Unternehmen so offen für den Austausch sind und sich viel Zeit genommen haben, um den Studierenden einen Einblick in die verschiedenen Arbeitsbereiche zu geben“, bedankt sich Anne Schneider, WLH-Projektleiterin Innovation. Jens Wrede, Geschäftsführer der WLH, ergänzt: „Besonders weil der Landkreis Harburg keinen Hochschulstandort hat, ist uns die Vernetzung von Wissenschaft und Wirtschaft auch über die Kreisgrenzen hinaus wichtig. Wir arbeiten als Wirtschaftsförderung daran, den Technologietransfer in die Unternehmen zu erleichtern.“

TRACKING FOOTER